Zu entfeuchtender Raum ohne Luftabschluss

Container-Transporte auf der Neuen Seidenstraße gegen Feuchtigkeit absichern

Gemeinsam mit Kunden durchgeführte Real-Versuche helfen uns, den für die spezifische Anwendung optimalen Einsatz unserer Trockenmittel zu bestimmen. Jetzt kamen während des Transports von Bio-Lebensmitteln in einem 40 Fuß Container auf der Neuen Seidenstraße nach China SeaDry Container-Trockenmittel zum Schutz der sensiblen Ware vor Feuchtigkeit zum Einsatz.


Anders als auf dem Seeweg, bei dem der Stellplatz darüber entscheidet, wie stark die Ladung den Elementen ausgesetzt ist, sind auf der Schiene die Bedingungen für alle Container gleich. Die Neue Seidenstraße führt auf gut 10.000 km nicht nur über Ländergrenzen, sondern auch durch verschiedene Klimazonen. Extreme Temperaturschwankungen und dadurch ein ebenso starkes Auf und Ab der relativen Luftfeuchtigkeit begünstigen die Bildung von Kondensation - und steigern damit das Risiko von Feuchtigkeitsschäden.

Karte mit Streckenführung und Temperaturverlauf

Dank SeaDry bleibt die relative Luftfeuchtigkeit unterhalb kritischer Werte, und es kommt nicht zur Kondensation.

Gemeinsam zu einer Lösung

Nach Analyse der Anforderungen empfahl der zuständige ThoMar-Produktmanager den Einsatz von 20 SeaDry Hook 600 g Trockenmittelketten. Diese sollten stets möglichst gleichmäßig im Container verteilt werden und lassen sich mittels eines stabilen Hakens an den Laschringen befestigen. Die benötigte Trockenmittelmenge ergab sich zum einen aus den zu erwartenden, in den durchfahrenen Gebieten für die Jahreszeit (Mai / Juni) typischen Tag- und Nachtemperaturen. Zum anderen sollte bei der Aufnahmekapazität ein Sicherheitspuffer eingebaut werden, da sich der Transfer auf der Seidenstraße durch das Umspuren auf andere Spurweiten sowie durch Wartezeiten im Zollbereich wesentlich verlängern kann. Es musste sichergestellt sein, dass die Trockenmittel die relative Luftfeuchtigkeit während der gesamten Transportdauer auf einem unkritischen Maß halten können.

Container beladen mit Paletten, Stausäcken und Trockenmitteln

Die Ladung wird während des Transports nicht nur durch Trockenmittel, sondern auch durch Stausäcke geschützt.

SeaDry keeps your cargo dry

Dank dem eingesetzten Daten-Logger ließen sich Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit genau nachvollziehen. Die Verläufe bestätigten die Vorsichtsmaßnahme, Trockenmittel während des Transports einzusetzen. Die Schimmelgrenze von 75% r.F. wurde zu keiner Zeit überschritten, und im Durchschnitt lag die relative Luftfeuchtigkeit bei optimalen 44,1%. Die Trockenmittel-Ketten nahmen insgesamt 7,7 Liter Wasser auf, ca. 60% ihres Eigengewichts. Da die Aufnahmekapazität von SeaDry bei min. 200% liegt, hätte es also ausreichend Reserven gegeben, um im Bedarfsfall auch eine längere Transportlaufzeit abzusichern.

Auswertung des Datenloggers

Die Auswertung des Daten-Loggers zeigt die Schwankungen von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit.

Header Container und Transport Kategorie

Transportieren Sie Ihre Ware per See-Container oder nutzen Sie Container-Transporte auf der Schiene über die Neue Seidenstraße? Am allerwichtigsten ist Ihnen dabei doch sicher, dass die Ladung vollständig und unbeschädigt bei Ihrem Kunden ankommt. Zur Ladungssicherung werden Wickelfolie, Zurrgurte, Antirutschmatten und weitere Packhilfsmittel benutzt. Trotzdem wartet beim Öffnen des Containers oft eine böse Überraschung: Die hohe Luftfeuchtigkeit und extrem schwankende Temperaturen haben während des wochenlangen Transports Schäden an der Ware selbst, an Verpackung oder Packhilfsmitteln verursacht. Der Alptraum jedes Transporteurs.

Oder kommen bei Ihnen Container als zusätzliche Lagerfläche zum Einsatz, dauerhaft oder temporär? Bereits die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht können ausreichen, damit die Luftfeuchtigkeit in Lagerräumen ein kritisches Maß wiederholt überschreitet. Schimmel, Rost und Geruchs- oder Geschmacksveränderungen an Inhalt und Verpackung der gelagerten Kartonagen, Big Bags oder Stückgüter sind wie beim Containertransport die möglichen Folgen.

Falls auch Sie mit den unangenehmen Folgen eines Transport- oder Lagerschadens aufgrund von Feuchtigkeit konfrontiert wurden oder diesem vorbeugen wollen, seien Sie versichert: Sie sind nicht allein. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Autos, Maschinenteile oder Metall-Coils herstellen, Getränke und Spirituosen brauen oder abfüllen, Lebensmittel oder auch Produkte aus Textilien und Leder fertigen. Die ThoMar OHG empfiehlt hier den Einsatz eines langfristig wirksamen Entfeuchters auf Salz-Stärke-Basis. Das Salz zieht die Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft an, welche dann durch die Stärke sofort sicher zu einem Gel gebunden wird und nicht mehr austreten kann.

Unser Hochleistungstrockenmittel SeaDry wurde ursprünglich speziell für den Einsatz im See-Container entwickelt, eignet sich aber auch bestens für den Einsatz in Container-Zügen. Zudem schützt es gelagerte Waren bestens vor Feuchteschäden. Kunden aus verschiedensten Branchen, wie z.B. Maschinenbau, Automobil-Herstellung oder Nahrungsmittel-Industrie, vertrauen auf die Leistungsfähigkeit von SeaDry aus dem Hause ThoMar. Wir liefern Lösungen, nicht nur Produkte.

 

Jetzt beraten lassen!

 Beratung / Kontakt
    ×
Jetzt beraten lassen!
<script>